Ökumenisches Kirchenschiff am 22. September, 18 Uhr

Herzliche Einladung zu einer Abendfahrt mit ökumenischem Gottesdienst mit der MS Lindau ab in Friedrichshafen am Sonntag, 22. September 2019 von 18  bis ca. 20 Uhr. Das Schiff legt ab in Friedrichshafen bei der Anlegestelle am Zeppelinmuseum. Boarding ist ab 17.30 Uhr. (Keine Anmeldung, keine Platzreservierung, keine Bewirtung). Das Thema des Gottesdienstes lautet: „Aufbrechen zu bekannten Ufern“.

Verantwortlich für die Durchführung ist ein Team von Ehrenamtlichen unter der Leitung von Pfr. Harald Kuhnle (ev.), Gemeindereferentin Barbara Kunz (kath.) und Dekan Bernd Herbinger. Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes übernimmt die „Band Punkt 11“ unter der Leitung von Andreas Glatz.

Kirchliche Wohnraum-Initiative erhält € 300.000 Fördermittel von der Diözese

Wohnraum ist in unserer Region knapp. Nicht nur Geflüchtete, sondern auch für bereits hier lebende Menschen mit geringem Einkommen tun sich schwer mit der Wohnungssuche. Die zentrale Aufgabe der Wohnraumoffensive „HEREIN“ der Caritas Bodensee-Oberschwaben ist es, für diese Menschen ein Zuhause zu finden. Herein steht dabei für HERberge und EINtreten – also für Menschlichkeit und Nächstenliebe.  Dafür sucht die Wohnrauminitative Eigentümer von Wohnungen oder Häuser, die risiko- und aufwandsarm vermieten möchten. Die Caritas garantiert die Auswahl zuverlässiger Mieter ebenso wie die Miete. Die Bedürftigkeit der Wohnungssuchenden wird ebenfalls von der Caritas geprüft.

Das Konzept und der bisherige Erfolg des Projekts hat die Diözese Rottenburg-Stuttgart überzeugt. Deshalb wird die Initiative aus dem Förderfonds „Bezahlbarer Wohnraum“ mit € 301.783 für die Jahre 2019 / 2020 / 2021 gefördert.

Caritas Bodensee-Oberschwaben
„Kirchliche Wohnraumoffensive Oberschwaben“

Georgstr. 27, 88212 Ravensburg
Mobil: 0176-136256-56
Tel: 0751-359089-13
E-Mail: kopittke.l@caritas-bodensee-oberschwaben.de
www.herein-kirche.de

Unserer Telefonzeiten sind:
Montag und Dienstag 9:00 Uhr – 12:00 Uhr
Mittwoch und Donnerstag 13:30 Uhr – 16:30 Uhr

Vorbereitung und Organisation der Kirchengemeinderats / Pastoralrats-Wahl am 22. März 2020

Liebe Vorsitzende der Wahlausschüsse,

wie bei der letzten KGR-Wahl hat die Dekanatsgeschäftsstelle den Auftrag, die Kirchengemeinden bei der Organisation und Durchführung der Wahl zu beraten und zu unterstützen.  

Damit Sie alle wichtigen Informationen haben, laden wir die Vorsitzenden der Wahlausschüsse herzlich ein zu einer Informationsveranstaltung (zwei Termine zur Auswahl – ca. 1,5 Std.):

Mittwoch, 25. September 2019, 19  Uhr
Meckenbeuren,
Gemeindehaus St. Maria, Marienstraße 8

Montag, 30. September 2019, 19 Uhr
Friedrichshafen
, Haus der Kirchlichen Dienste, Katharinenstr. 16, EG

Auch bei dieser Kirchengemeinderatswahl / Pastoralratswahl gibt es wieder einige Neuerungen. Insofern wäre es gut, wenn jede Kirchengemeinde an einem der beiden Termine vertreten wäre (mit einer oder mehreren Personen – so wie es bei Ihnen passt). 

Folgende Punkte werden mit Ihnen besprochen:

  • Die neue Wahlordnung (2019) – Was hat sich verändert?
  • Die Wahlorganisation wird digitaler:
    Einführung in das diözesane Portal  „Wahlorga“ und die Wedding-Plattform
  • Wo kann ich mich informieren, wenn ich eine Frage habe…
  • Ideen und Materialien für die Kandidatengewinnung…
    Was mache ich, wenn wir nicht genügend Kandidaten / Kandidatinnen finden?
  • Information über die „Wahlveranstaltung“ mit Bischof Gebhard Fürst am Mittwoch, 6. November 2019 in Friedrichshafen
  • Verschiedenes, Fragen, Anregungen…

Wenn Sie sich vorab schon einlesen möchten (Ihr Pfarramt hat genügend Exemplare vorrätig): die neue Wahlordnung sowie die orangene Arbeitshilfe (Heft 2) „Vorbereitung und Durchführung der Wahl“.

Damit wir wissen, mit wieviel Personen wir rechnen dürfen, bitten wir um kurze Anmeldung bis drei Tage vor der Informationsveranstaltung entweder per
Email: dekanat.friedrichshafen(at)drs.de oder telefonisch: 07541 / 37860-71.

Mit freundlichen Grüßen – auch an Ihre Mitstreiter im Wahlausschuss!

Für die Pfarramtssekretärinnen gibt es am 18. September vormittags eine Schulung.

 

„Uns schickt der Himmel“ — 72-Stunden-Aktion des BDKJ 2019

In 72 Stunden die Welt ein Stückchen besser machen. Bei der 72-Stunden-Aktion engagieren sich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene 72 Stunden lang eigenverantwortlich und selbstorganisiert in einem sozialen Projekt. Der Grundgedanke der Solidarität im Einsatz für Andere und mit Anderen steht in diesen drei Tagen im Fokus.

Die Aktion ist eine Gemeinschaftsaktion aller Diözesan- und Jugendverbände des BDKJ in Deutschland und startete in allen 27 Diözesen am 23. Mai 2019 um 17:07 Uhr und endete am 26. Mai 2019 um 17:07 Uhr.

An Deutschlands größter Sozialaktion 2019 beteiligten sich bundesweit über 160 000 Kinder und Jugendliche. Zu den rund 20.000 in Baden-Württemberg angemeldeten Teilnehmenden kamen noch tausende Helferinnen und Helfer dazu. Besonders durch Reportagen, Hilferufe und Musikwünsche über des Aktionsradios SWR3 wurde auch einmal mehr deutlich: Einsatz steckt an. Ganze Ortschaften machten sich mobil, um Unmögliches in den letzten Stunden wahr zu machen. Neben Freunden, Eltern, Nachbarn beteiligten sich auch viele Handwerksbetriebe, Firmen und Einzelpersonen spontan unentgeltlich an der Sozialaktion.

Im Dekanat Friedrichshafen haben 14 Aktionsgruppen mit insgesamt ca. 300 Teilnehmer*innen an der 72-Stunden-Aktion teilgenommen. Schirmherren der Aktion waren Landrat Wölfle und Dekan Herbinger.

Bei der gemeinsamen Auftaktveranstaltung auf dem Buchhornplatz in Friedrichshafen wurden die Teilnehmer*innen auf die kommenden 72 Stunden eingestimmt und haben ihre Pakete mit den Projektaufgaben überreicht bekommen. Die Projekte hat der Koordinierungskreis, der aus insgesamt 13 haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen bestand, im Vorfeld geplant und koordiniert. Die Gruppen haben ihre Projekte mit viel Ehrgeiz, Energie und Teamgeist umgesetzt. So sind mehrere Gartenanlagen in Altersheimen und Wohngruppen der Stiftung Liebenau und der Herberge, ein Backhäuschen im Langenargener Feriendorf, mobile Bänke für das Don Bosco Haus, ein Sandkasten für Kinder im Rollstuhl für die Tannenhabschule, Großspiele aus Holz für soziale Einrichtungen, Rollstuhlrampen aus Lego für mehr Barrierefreiheit in der Fußgängerzone und viele Blühstreifen und Insektenhotels in Ettenkirch entstanden. Außerdem wurden Spendenprojekte für ein evangelisches Jugendprojekt und die Kinderstiftung umgesetzt, eine Kleider-Tausch-Party veranstaltet und 72 gute Taten in 72 Stunden umgesetzt. Die erfolgreiche Umsetzung aller Projekte wurde zum Schluss bei einem gemeinsamen Abschlussgottesdienst im Garten von St. Petrus Canisius gefeiert.
 

„Uns schickt der Himmel“ — 72-Stunden-Aktion des BDKJ 2019

Bei der 72-Stunden-Aktion engagieren sich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene 72 Stunden lang eigenverantwortlich und selbstorganisiert in einem sozialen Projekt. Der Grundgedanke der Solidarität im Einsatz für Andere und mit Anderen im direkten sozialen Umfeld steht in diesen drei Tagen im Fokus.

Auch bei uns im Dekanat haben sich dieses Jahr 14 Gruppen mit insgesamt 300 TeilnehmerInnen angemeldet.

Die Aktion startet mit einer zentralen Auftaktveranstaltung am 23. Mai um 15:55 Uhr auf dem Buchhornplatz in Friedrichshafen. Ab 17:07 Uhr haben die teilnehmenden Gruppen dann 72 Stunden Zeit, ihr Projekt umzusetzen.

Das Dekanat Friedrichshafen gratuliert und wünscht Gottes reichen Segen für dieses besondere Amt

Ordinariatsrat Dr. Gerhard Schneider (50) wird neuer Weihbischof. Papst Franziskus hat jetzt einem entsprechenden Wunsch von Bischof Dr. Gebhard Fürst entsprochen.Der gebürtige Ulmer studierte nach dem Abitur zunächst Betriebswirtschaftslehre und arbeitete für einige Jahre bei der Deutschen Bundesbank, bevor er sich für die Priesterlaufbahn entschied. Ab 1995 studierte Gerhard Schneider in Tübingen und Rom Theologie. 2002 wurde er zum Priester geweiht. Von 2004 bis 2009 wirkte er als Repetent am Wilhelmsstift in Tübingen in der Priesterausbildung mit und übernahm dann die Leitung des Propädeutischen Seminares Ambrosianum. Seit 2017 sitzt Gerhard Schneider als Ordinariatsrat und Leiter der Hauptabteilung für Liturgie und Berufungspastoral in der Sitzung des Bischöflichen Ordinariates. Die Weihe des neuen Bischofes findet auf alle Fälle noch vor den Sommerferien im Juli statt. 

Haushaltsplan 2019 und Jahresrechnung 2018

Der Dekanatsrat des katholischen Dekanats Friedrichshafen hat in seiner Sitzung vom 19. März 2019 den Haushaltsplan 2019 beschlossen und die Jahresrechnung 2018 festgestellt:

Die Jahresrechnung 2018 schließt ab in Einnahmen und Ausgaben im Verwaltungshaushalt mit € 123.975,73 sowie Einnahmen und Ausgaben im Haushalts des BDKJ-Jugendreferat von € 199.512,21. Die Einnahmen und Ausgaben im Vermögenshaushalt belaufen sich auf € 0,00.

Der Dekanatshaushalt 2019 mit Einnahmen und Ausgaben in Höhe von € 100.613 und einem durch Umlage auf die Kirchengemeinden zu deckenden Fehlbedarf von € 57.093 wurde einstimmig beschlossen.

Der Haushaltsplan 2019 und die Jahresrechnung 2018 lagen von Montag, 25. März bis Freitag, 12. April 2019 während der Öffnungszeiten der Dekanatsgeschäftsstelle im Haus der Kirchlichen Dienste, 2.OG, Katharinenstraße 16 in Friedrichshafen zur Einsichtnahme aus. Ebenso lagen die Prüfbemerkungen zu den Jahresrechnungen 2011 - 2017 zur Einsichtnahme aus.

Aktuelles

Dekanatstag mit Bischof Markus Büchel rundum gelungen

Knapp 80 Vertreter der Seelsorgeeinheiten und Gemeinden des Dekanats diskutierten unter der Leitung...

Weiterlesen

Familien im Fokus der Politik

Auf Einladung des Familienferienwerks der Diözese Rottenburg-Stuttgart und unter der Moderation der...

Weiterlesen

Bernhard Vesenmayer erhält hohe päpstliche Auszeichnung

In Anerkennung großer Verdienste um die Kirche hat Bischof Gebhard Fürst im Juli päpstliche...

Weiterlesen

Bernhard Vesenmayer erhält päpstliche Auszeichnung

Die geehrten Persönlichkeiten, Angela und Wolfgang Schneller aus Oberdischingen, Martha und Wilfried...

Weiterlesen

„Euch hat der Himmel geschickt!“

Fast 400 junge Leute haben sich im Rahmen der 72-Stunden-Aktion in 16 sozialen Projekten engagiert...

Weiterlesen

Dekanatskonferenz besichtigt Bodensee-Airport

Denn gerade für Seelsorger/innen ist es wichtig, einen Einblick zu bekommen in die Lebens- und...

Weiterlesen

Diöezsanrat diskutiert über die Zukunft der Kirchengemeinden

Im Vordergrund des Projekts stehen die Orientierung an der heutigen Lebenswirklichkeit und die Nähe...

Weiterlesen

Diöezsanrat diskutiert über die Zukunft der Kirchengemeinden

Im Vordergrund des Projekts stehen die Orientierung an der heutigen Lebenswirklichkeit und die Nähe...

Weiterlesen

Spurensuche in schwierigen Fragen

Unter den 280 Teilnehmern waren auch 30 Delegierte aus dem Dekanat Friedrichshafen. Sie befassten ...

Weiterlesen

Sternsinger im Dekanat Friedrichshafen sammeln über 200.000 Euro für Kinder weltweit

 

Damit konnte annähernd die Rekordsumme von € 200.565,-- vom vergangenen Jahr erreicht werden. Die...

Weiterlesen

Festabend: 200 Jahre katholisches Dekanat

„Dankbar rückwärts, mutig vorwärts, gläubig aufwärts“, mit diesen Worten begrüßte Dekan Reinhard...

Weiterlesen

Lebendige Erinnerung an die Eröffnung des II. Vat. Konzils

 

Aus Anlass des 50jährigen Konzilsjubiläums stand die Dekanatskonferenz am 9. Oktober in Kehlen...

Weiterlesen

Sternwallfahrt zum 200jährigen Jubiläum

Denn dort war von 1812 bis 1974 Sitz des Dekanats. Seit der Kreisreform 1974 ist der Sitz in...

Weiterlesen

Aktion Hoffnung erwirtschaftet € 8.080 für Entwicklungshilfe

Am 24. März führte das katholische Dekanat eine Altkleidersammlung zugunsten der Aktion Hoffnung...

Weiterlesen

Minis treffen sich zu Dekanatsministrantentag

Ein buntes Programm war geboten, unter dem Motto „Minis in der Wildnis“ konnten die Teilnehmerinnen...

Weiterlesen

Bernd Herbinger heißt der neue Dekan im Dekanat Friedrichshafen

Turnusgemäß stand am 18. April die Dekanewahl an. Der bisherige Dekan, Pfarrer Reinhard Hangst, kandidierte nach vierzehn Amtsjahren nicht mehr. 

Die Wahlversammlung wählte unter der Leitung von Domkapitular Monsignore Paul Hildebrand aus Rottenburg den bisherigen stellvertretenden Dekan, Bernd Herbinger, zum neuen Dekan. Er ist seit 2006 der Pfarrer der Seelsorgeeinheit Mitte und seit 2010 Vorsitzender der Gesamtkirchengemeinde in Friedrichshafen. Als Stellvertreter wiedergewählt wurde Josef Scherer, Pfarrer der Seelsorgeeinheit Meckenbeuren. 

Mit Wirkung vom 1. Juli 2018 tritt der neue Dekan sein Amt an.

Pressemitteilung vom 20.04.2018