Die Minis zu Gast in Rom

Rund 300 Ministrantinnen und Ministranten aus dem Dekanat Friedrichshafen waren vom 29. Juli bis zum 4. August bei der internationalen Ministranten-Wallfahrt in Rom dabei. An dem Treffen nahmen 60 000 Ministranten aus aller Welt teil.

Eine der Teilnehmerinnen, Verena Sayer aus Tettnang, schreibt in ihrem Bericht:

„Nach vielen Vorbereitungen, Spendenaktionen und einem gemeinsamen Gottesdienst eine Woche zuvor, ging es am Sonntagabend endlich mit dem Bus auf nach Rom. Unser Motto: Suche Frieden und jage ihm nach!,  begleitete uns bei den verschiedensten Aktionen in Rom. In der ewigen Stadt gab es für uns viel zu sehen: Wir besuchten nicht nur imposante Sehenswürdigkeiten wie das Colosseum oder die Kuppel des Petersdoms, sondern nahmen auch an verschiedenen Gottesdiensten im Rahmen der Wallfahrt teil. Vor allem aber der große Gottesdienst auf dem Petersplatz mit Papst Franziskus, der exklusiv nur für die Teilnehmer der Ministranten-Wallfahrt veranstaltet wurde, war gigantisch. Die Stimmung auf dem Platz und einen Blick auf Papst Franziskus zu erhaschen, der ganz nah an uns vorbeigefahren ist, ließen auch fast die 38°C vergessen, mit denen wir in Rom konfrontiert waren. Rund um uns herum waren junge Menschen, die (wie auch wir hier in Tettnang) in den verschiedensten Ländern ihren Dienst am Altar tun und nun gemeinsam einen Gottesdienst feierten vor dem Petersdom – das war schon ein tolles Erlebnis. Auch die Gottesdienste für alle Minis unserer Diözese in der Kirche St. Paul vor den Mauern waren sehr schön gestaltet. Obwohl die extreme Hitze uns sehr zu schaffen gemacht hat, sind wir uns doch alle einig: Diese Romwallfahrt war wirklich beeindruckend!

Vielen Dank an alle, denen wir diese geniale Pilgerfahrt zu verdanken haben, welche uns sicher noch sehr lange in Erinnerung bleiben wird!“