Gesamtkirchengemeinde Argental

Die in 2016 gegründete Gesamtkirchengemeinde umfasst die Gemeinden             St. Martinus in Goppertsweiler,                       St. Dionysius in Hiltensweiler, St. Georg in Krumbach, St. Peter und Paul in Laimnau, St. Maria Rosenkranzkönigin in Neukirch, St. Margaretha in Obereisenbach, St. Martinus in Tannau und St. Georg in Wildpoltsweiler. Bereits seit dem Jahr 2000 bilden die Gemeinden auch eine Seelsorgeeinheit. Über 5000 Katholikinnen und Katholiken leben im Argental.

Gesamtkirchengemeinde Friedrichshafen

Die bereits 1938 gegründete Gesamtkirchengemeinde umfasst die Gemeinden       St. Nikolaus, St. Petrus Canisius, St. Columban,       S. Caterina da Siena und Sv. Leopold Mandić, St. Maria, Zum Guten Hirten und St. Nikolaus im Ortsteil Berg, St. Magnus, St. Peter und Paul im Ortsteil Schnetzenhausen, St. Johann Baptist im Ortsteil Ailingen und St. Petrus und Paulus im Ortsteil Ettenkirch. Sie unterhält zudem zahlreiche Einrichtungen: Fünfzehn Kindertagesstätten mit über tausend Kindern, eine Sozialstation (mit Nachbarschaftshilfe und Essen auf Rädern), die Herberge für wohnsitzlose Menschen, das Stadtdiakonat und ein Jugendreferat (mit dem Ferienangebot "Aktion Ferienspiele"). Am Sitz der Gesamtkirchengemeinde - im Haus der Kirchlichen Dienste - sind zudem unterschiedliche Beratungsstellen von Caritas und evangelischer Diakonie untergebracht. Eine zentrale und effektive Verwaltung – die Gesamtkirchenpflege - unterstützt die Kirchengemeinden in der Wahrnehmung ihrer Aufgaben und in der Unterhaltung von Kirchen und anderen kirchlichen Gebäuden. Über 22.500 katholische Christinnen und Christen gehören zu den Gemeinden auf dem Stadtgebiet im Dekanat Friedrichshafen.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.katholisch-friedrichshafen.de

Einzig St. Gangolf in Friedrichshafen-Kluftern gehört nicht zur Gesamtkirchengemeinde, denn Kluftern ist seit jeher dem Dekanat Linzgau (westlicher Teil des Bodenseekreises), also der Erzdiözese Freiburg zugeordnet.